Neuigkeiten

 
 
Reitkennzeichen für Pferde sind Pflicht
Plaketten gibt es beim Fachbereich Grünflächen
Wer in der freien Landschaft oder im Wald ausreiten möchte, benötigt „auf allen Wegen“ ein gültiges Reitkennzeichen, das am Pferd gut sichtbar beidseitig angebracht werden muss. Pferdehalter haben hierfür jährlich eine Reitabgabe zu zahlen. Die Reitabgabe kostet für ein Kalenderjahr für einen Neuantrag 39 Euro (Reitkennzeichen inklusive Plaketten) und für den Folgeantrag 31 Euro (Plakette). Die Reitabgabe kann bar oder per Überweisung bezahlt werden. Informationen zu den Themen Reitabgabe, Reitplaketten und Reitwege gibt es bei Maren Tervoort unter der Telefonnummer 864429 oder per Mail unter maren.tervoort@krefeld.de.
Die Reitabgabe ist gesetzlich zweckgebunden und darf ausschließlich nur für die Unterhaltung und den Ausbau der Reitwege verwendet werden. Es lohnt sich also, diese Abgabe für sich selbst auszugeben. Krefeld bietet dafür 42 Kilometer gepflegtes Reitwegenetz, verteilt über Hülser Berg/Hülser Bruch, Stadtwald, Forstwald und Linn/Latumer Bruch. Wer bei Kontrollen ohne ein gültiges Reitkennzeichen angetroffen wird, muss mit einem Bußgeld zwischen 25 bis 250 Euro, zuzüglich Gebühren und Auslagen rechnen.

 Copyright © 2006-2017 Hallo Uerdingen