Neuigkeiten

 
 
Krefeld hat eine neue Deichgräfin
Petra Weber ist für den Rheindeich und 100 Kilometer Wasserfläche zuständig
Petra Weber ist neue Krefelder Deichgräfin. In dieser Funktion ist sie für den Uerdinger Abschnitt des Rheindeichs zuständig, für das Rheintor, und für rund 100 Kilometer Wasserfläche an Seen, Bachläufen und Gräben in der Stadt. Weber wurde 1971 in Friemersheim geboren, nur 150 Meter vom Rheindeich entfernt. Die ausgebildete Wasserbauingenieurin, die in Bochum an der dortigen Fachhochschule studierte, arbeitete bei Baufirmen und beim Bergisch-Rheinischen Wasserverband in Haan, ehe sie jetzt zur Stadt Krefeld und dem Fachbereich Tiefbau kam.
Der Krefelder Deichabschnitt, für den Petra Weber zuständig ist, schützt 23 Quadratkilometer Stadtgebiet. Das ist eine Fläche, die rund 3 000 Fußballfeldern entspricht oder 16 Prozent des Stadtgebiets. Die Deichsanierung in Uerdingen hat bereits vor einiger Zeit am Rheintor begonnen. Die Brücke dort muss allerdings noch verstärkt werden. Im Ernstfall muss die Torbrücke das Gewicht eines zwölf Tonnen schweren LKWs aushalten können, falls der im extremen Hochwasserfall dort Sandsäcke transportiert. Die beschlossene Rheindeichverstärkung ist zurzeit im Genehmigungsverfahren. Die Standsicherheit der geplanten Anlagen wird von der Bezirksregierung überprüft, der Einsatz der Spundwände, der Promenadenbau. Praktisch wird ein großer Teil des Jahres 2009 mit dem Genehmigungsverfahren vergehen. Und da im Winterhalbjahr wegen der bestehenden Hochwassergefahr nicht am Deich gearbeitet werden kann, dürften die nächsten Abschnitte der Sanierung erst im Frühjahr 2010 beginnen. Dafür sind auch Mittel im Haushalt von rund zweieinhalb Millionen Euro vorgesehen.

 Copyright © 2006-2017 Hallo Uerdingen