Neuigkeiten

 
 
Zwillingsnachwuchs bei asiatischen Antilopen im Zoo Krefeld
Verschiedene Huftiere sorgen für Nachwuchs im Frühling
Völlig ungerührt von den Renovierungstätigkeiten an den Reetdächern des Antilopen- und Zebrastalls brachte eine Nilgauantilope vergangene Woche Zwillinge zur Welt. Die beiden kleinen Böckchen sind wohlauf und werden von den Eltern aufmerksam umsorgt. Zwillinge sind bei dieser asiatischen Antilopenart keine Seltenheit. Überraschend für die Pfleger ist das Interesse des Bocks an seinem Nachwuchs. In der Regel sondern sich bei Antilopenarten die Weibchen zur Geburt von der Gruppe ab und wehren Annäherungsversuche der Männchen ab. In diesem Fall aber liegt der Vater häufig zusammen mit seinen Söhnen im Stall und die beiden Kleinen kuscheln sich bei ihm an. Für die Mutter war es die erste Geburt, die sie problemlos überstand.
Bald wird die Nilgauantilopen-Familie mit den anderen Bewohnern der Asien-Anlage am Vogelhaus die Frühjahrssonne genießen. Dort springt auch schon eine junge Hirschziegenantilope mit ihrer Familien-Gruppe umher. Nachwuchs gab es in der letzten Woche auch bei den Nyala-Antilopen, einer afrikanischen Waldantilopenart. Das kleine Weibchen hört auf den wohlklingenden Namen „Akwanza“, der auf Kisuaheli „Die Erste“ lautet. Sie ist nämlich das erste Jungtier der im Jahr 2006 nach Krefeld gekommenen „Ishani“.

 Copyright © 2006-2017 Hallo Uerdingen