Neuigkeiten

 
 
Wie veränderten Kelten die Welt vor unserer Haustür?
Themenvortrag zur Kelten Ausstellung im Museum Burg Linn
Einen Vortrag zum Thema „Mensch und Landschaft in der Eisenzeit – Wie veränderten Kelten die Welt vor unserer Haustür?“, mit anschließender thematischer Führung durch die Ausstellung „Das Geheimnis der Kelten“ bietet das Museum Burg Linn am kommenden Mittwoch, 9. April, ab 19 Uhr in der Sonderausstellungshalle. Der Eintritt kostet 5,50 Euro (ermäßigt drei Euro für Mitglieder des Fördervereins Museumsfreunde).
Diese thematische Führung beschäftigt sich mit Aspekten der eisenzeitlichen Landschaftsgeschichte des nordwesteuropäischen Tieflands. Nach einem einführenden Vortrag soll anhand der Ausstellungsstücke das Gehörte und Gesehene „erwandert“ werden. Auf dem Weg „vom Nordseestrand zum Eifelrand“ lernen Teilnehmer das Leben auf niederländischen Wurtenhügeln kennen. Außerdem stellen sie sich die Frage, ob celtic fields wirklich keltisch sind. Bei einem „Aufenthalt“ in der Köln Aachener Bucht machen sie Station in einem Tal, das es nicht mehr gibt und erfahren, dass die bekannte Oppida-Zivilisation sogar bis in unsere Nachbarschaft hinein ausstrahlte. Der Referent Christian Schumacher von der Universität München ist Archäologe und Spezialist für antike Lederfunde. Er beschäftigt sich seit Jahren mit Kulturlandschafts- und Siedlungsarchäologie im niederländischen Sprachraum.

 Copyright © 2006-2017 Hallo Uerdingen