Neuigkeiten

 
 
Endspurt für Nick
Hilfe nach wie vor von Nöten
Nick Maas kann man ansehen, dass er in seinem noch jungem Leben viel durch- und mitgemacht hat. Während andere Kinder in seinem Alter jedem Tor der deutschen Nationalmannschaft zujubeln, würde Nick sich freuen, wenn er nur die Arme zum Torjubel erheben könnte.
Dem Tod durch eine lebensbedrohliche Hirnhautentzündung konnte Nick nur knapp entrinnen. Doch die Krankheit hinterließ deutliche Spuren. Seitdem ist Nick zu 100 % schwerstbehindert ist. Seine Familie kämpft eisern darum, Nick in seiner Entwicklung, zu fördern. Durch zwei Delfintherapien und verschiedene Reha- und weitere Therapiemaßnahmen hat Nick viele kleine Fortschritte machen können. Aber es ist noch ein weiter Weg, den Nick und seine Familie beschreiten müssen. Ein weiterer Meilenstein in seiner Entwicklung soll durch eine dritte Delfintherapie gelegt werden, die für September 2006 vorgesehen ist. Die Krankenkassen zahlen keine Zuschüsse zu Delfintherapien, obwohl gerade in Nick´s Fall, die behandelnden Ärzte die größten Fortschritte in seiner Entwicklung durch die beiden Delfintherapien verzeichnen konnten. Verbesserungen in der Konzentrationsfähigkeit und eine bessere Beweglichkeit der Hände, die neben dem greifen, auch für das begreifen wichtig sind, sind nur einige der positiven Veränderungen, die durch die Delfintherapien stattgefunden haben. Die Eltern haben mit der Unterstützung von Freunden viel auf die Beine gestellt, um das benötigte Geld für Nick´s anstehende Therapie zusammen zu sparen. Dennoch reicht die Summe bislang nicht ganz aus, um die Kosten decken zu können.

Auch Sie können Nick helfen. Jeder Euro hilft.
Spendenkonten: Pfarre St. Peter Uerdingen - Sonderkonto Delphin  BLZ 320 500 00  Kontonummer: 20461 Stichwort: Nick Maas
 (bitte immer angeben, Spendenquittung möglich) oder Nick Maas Sparkasse Krefeld  BLZ 320 500 00 Kontonummer 612119.

Weitere Infos auch unter www.helft-nick.de.


 Copyright © 2006-2017 Hallo Uerdingen