Schulsportmeisterehrung im Theater ein voller Erfolg
„Blues Brothers“ spielen vor 700 Schülern, Lehrern und Betreuern
Mehr als 700 Schüler, Lehrer und Betreuer sind auf der Schulsportmeistehrung 2012 im Theater für ihre Titel geehrt worden. Belohnt wurden die Schulsportmeister mit dem Besuch des Stücks „Blues Brothers“. Das Gymnasium Fabritianum (Fabriz) und das Maria-Sibylla-Merian-Gymnasium (MSM) lagen im stadtinternen Wettbewerb gleichauf und haben dafür jeweils einen großen goldenen Wanderpokal erhalten.
„Erstmals übergeben wir zwei dieser riesigen goldenen Pokale“, sagte Sportdezernent Gregor Micus in seiner Ansprache. Er verwies neben den beiden Gewinner-Schulen auch auf das Gymnasium am Moltkeplatz, das mit seiner Hockey-Mannschaft an der Endrunde in Berlin teilnimmt. Schulrätin Erika Dercks-Dückmann stellte vor allem den Begriff Ehre heraus: „Profi-Sportler können zwischen Profit und Ehre entscheiden, ihr nicht. Deswegen ist es eine große Ehre, Mitglied einer siegreichen Schulmannschaft zu sein. Ehre, wem Ehre gebührt.“ Siegfried Thomassen vom Sponsor Sparkasse, und gleichzeitig stellvertretender Vorsitzender des Stadtsportbundes, richtete seine Worte auch an die Lehrer und Betreuer: „Ohne Ihren großen Einsatz wäre das alles nicht möglich. Bitte machen Sie weiter so.“
Das Theater-Ensemble bot dann eine furiose Show, in der die „Blues Brothers“ händeringend nach Geld suchen, um Steuern für das Waisenhaus zu begleichen, in dem sie aufwuchsen. Doch schon bald ist ihnen die Polizei auf der Spur. Es entwickelt sich eine wilde Jagd durch die Staaten, durch ranzige Clubs und schließlich auf die große Bühne, auf der sie das benötigte Geld einspielen. Kurz nach Begleichung der Steuerschuld klicken die Handschellen, die „Blues Brothers“ wandern hinter Gittern und spielen hier mit dem „Jailhouse Rock“ zum Finale auf.
Das Publikum hielt es am Ende nicht auf den Sitzen: Begeistert wurde mitgesungen und geklatscht, so dass zwei Zugaben die Folge waren.
Im Schuljahr 2011/2012 gab es eine Steigerung um 18 Prozent bei den gemeldeten Schulmannschaften. In 16 Disziplinen kämpften 359 Teams von 25 Schulen in vier Wertungsklassen um die Stadtmeistertitel und die Platzierungen. Im Gesamt-Ranking gibt es für den Titel drei Punkte, für den zweiten Platz zwei und für den dritten einen. Von den 25 Schulen haben 21 Punkte erhalten. Die 71 Stadtmeistertitel verteilten sich auf 15 Schulen. Allein das Fabritz sammelte 14 Titel, das MSM neun. Dass die beiden Schulen nun gemeinsam mit 60 Punkten an der Spitze stehen, verdanken sie vor allem den Mannschaftswettbewerben im Schwimmen und in der Leichtathletik. Während die „Herbstmeisterschaft“ noch an die Marienschule ging, holten die beiden Schulen dann noch mächtig auf. Kopf an Kopf gestaltete sich auch das Rennen um den dritten Platz: Mit 44 Punkten bei sechs Siegen liegt der Vorjahressieger, das Gymnasium am Moltkeplatz, knapp vor der Marienschule, die bei ebenfalls sechs Siegen 40 Punkte erreicht.
 Copyright © 2006-2017 Hallo Uerdingen